• Rudolf Diesel, Erfinder des Dieselmotors, 1895
  • Albert Einstein, Erfinder der Relativitätstheorie, 1905-1915
  • Max Planck, Schöpfer der nichtklassischen Physik, 1900
  • Otto Lilienthal, Erfinder des Flugzeugs, 1891
  • Philipp Reis, Erfinder des Telefons, 1861
  • Carl Benz, Erfinder des Autos, 1886
  • Rudolf Diesel, Erfinder des Dieselmotors, 1895
  • Albert Einstein, Erfinder der Relativitätstheorie, 1905-1915
  • Max Planck, Schöpfer der nichtklassischen Physik, 1900
  • Otto Lilienthal, Erfinder des Flugzeugs, 1891
  • Philipp Reis, Erfinder des Telefons, 1861

Die Relativitätstheorie - Kurzinfo

AlbertEinsteinBriefmarkeAlbertEinsteinMünzeAlbert Einstein (*Ulm 1879, †Princeton/USA 1955), der Schöpfer der Relativitätstheorie, wird 1999 von „TIME“ zu der Person des Jahrhunderts gekürt. „Intellekt, Intuition und Kreativität brachten einen Genius hervor, der das 300-jährige Newtonsche Bild des Kosmos revolutionierte. Seine Menschlichkeit und Zivilcourage zeigten uns, dass Wissenschaft human im Geist, weise im Nutzen und moralisch im Zweck sein kann.“

Relativitätstheorie ist die fundamentale physikalische Theorie, die die Natur von Raum, Zeit und Masse unter dem Einfluss hoher Geschwindigkeiten und großer Schwerefelder beschreibt.

Die Geschwindigkeit des Lichts c ist absolut. Albert Einstein zog 1905 daraus als Erster die logischen Konsequenzen: absolut heißt: der Lichtstrahl wird nicht schneller, wenn die Lichtquelle bewegt wird, wenn er z.B. von der Erdoberfläche aus in östliche Richtung ausgesandt wird, obwohl er ja schon eine Startgeschwindigkeit von 0,46 km/s, nämlich die Erdumfangsgeschwindigkeit hat (am Äquator). Aus 299 792,46 km/s werden nicht 299 792,92 km/s! Die anderen physikalischen Grundgrößen Zeit, Raum, Masse und Energie müssen daher relativ sein. Für sehr schnell bewegte Objekte gibt es so fantastische Wirkungen wie Zeitdehnung, Raumstauchung, Massen- und Energiezunahme.

1915 „erfand“ Einstein noch die „Allgemeine Relativitätstheorie“, nach der die Schwerkraft eines Himmelskörpers den Raum in seiner Umgebung krümmt und demzufolge auch Lichtstrahlen. Der Nachweis der Lichtkrümmungstheorie wurde 1919 bei einer totalen Sonnenfinsternis in Brasilien erbracht. Der Mythos Einstein ist geboren. Die Bestätigung der Theorie eines deutschen Juden mit Schweizer Pass durch eine englische Expedition im brasilianischen Urwald ist ein internationales Ereignis. Relativitätstheorie ist die widerspruchsfreie Grundlage der Kosmologie, die uns seit ca. 1970 ein neues Bild mit schwarzen Löchern, Gravitationslinsen und Gravitationswellen liefert. In Verbindung mit der Quantenmechanik ist sie Fundament der Astroteilchenphysik, Basis aller kilometerlangen Teilchenbeschleuniger, wie z.B. des LHC, um zu erforschen, was die Welt im Innersten zusammen hält. Sie ist unerlässlich für die Satellitennavigation (GPS), die ohne Berechnung der relativistischen Zeitdehnung unbrauchbar wäre.

Du möchtest mehr über die Erfindung und ihren Entdecker wissen? Dann findest Du hier noch mehr Informationen:

Die ganze Geschichte

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 22:36 Uhr