Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 4860

Wie finden Besucher die Website?

Rezensionen < heureka-stories.de >

 

Seit du mir von deiner Website erzählt hast, guck ich immer mal wieder gerne drauf. Du schreibst spannend und gut verständlich, und während der letzten Wochen hast Du ja auch schon große Fortschritte gemacht (Günter Schreur, Berlin, 4.10.11).

.

Ich habe Ihre sehr interessante Seite gefunden (SvenTeschke, Büdingen,  21.11.11).

.

Bin gerade auf Ihre interessante Webseite gestoßen. Gerade für Schulen finde ich Ihre Seite sehr interessant für den naturwissenschaftlichen Unterricht und Geschichte. Bin übrigens selbst ein Lehrer an einer kleinen Hauptschule in NRW (Damian Duchamps, 19.1.12).

.

Wir bitten um eine kostenlose Abdruckgenehmigung aus: heureka-stories.de (Rafael Kluczynski, Booksbaum Verlag, Berlin, 5.3.12).

.

… bin ich auf Ihre Website gekommen: Sie ist sehr gut, sehr klar, einfach toll (Christiane Baumann, Französisches Gymnasium, Berlin, 26.6.12).

.

Unsere Leute waren echt erstaunt über die Qualität der Seite (Prof. Burkart Knospe, Vorstand Testo AG., Lenzkirch, 13.9.12). Firmeneigenes Facebook-Posting der Website seit 11.9.12: facebook.de/testodurchstarter.

.

Die Seite ist recht interessant, ich leite sie an unsere Naturwissenschaftler weiter (Wolfgang Mayer, Kolleg St. Blasien, Öffentlichkeitsarbeit, 7.9.12).

.

…bin ich Ihren Spuren zu den Heureka-Geschichten gefolgt. Faszinierend - auch für einen Schiffsingenieur, der seit 1998 für die MAN Diesel & Turbo die Kommunikation verantwortet (Christoph Speckamp, 27.2.13).

.

…ich habe mich auf Ihrer Site festgelesen. Da ich Ihr Anliegen gerne unterstütze, erteile ich Ihnen hiermit auch rückwirkend die Genehmigung zur Veröffentlichung von Fotos (Renate Förster M.A., Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Abt. Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit, 10963 Berlin).

.

…habe gerade Deinen Artikel über Abbe, Zeiss und Schott gelesen, man kann nur hoffen, dass du viele Jugendliche erreichst und Deine Ideen, die auch ich teile, auf fruchtbaren Boden fallen, Dr. Heinz Gnirke, Darmstadt (10.1.14).

.

Sehr geehrter Herr Lüdtke, ... bin ich auf Ihre Web-Seite aufmerksam geworden und bin h i n g e r i s s e n  von dieser Detailtreue und dem Aufwand! Mein großes Kompliment und meinen Dank, daß Sie das so hervorragend machen. Der Dank kommt aus dem Herzen eines Ingenieurs, wie Sie Absolvent der TUB, und besonders darin engagiert, der Erinnerung an Wernher von Braun Würde und gebührende Achtung wieder zu erkämpfen. Ich bin Mitglied des Fördervereins TECHNIKMUSEUM Wernher von Braun e.V., der als Fernziel den Prüfstand VII funktional wiedererrichten und zu einem Museum von technischem Anspruch machen möchte. Das, was in Peenemünde an „Technik“ gezeigt wird in jenem HTM, kann einem Ingenieur nur den Magen umdrehen (besonders, wenn er zeit seines Lebens in der Raumfahrt gearbeitet hat, wie ich).  Auf Ihrer Web-Seite finden Sie zum Gesamtproblem bereits die richtigen Worte, was mich umgehend zu diesem Anschreiben trieb. (Axel Kopsch, Dipl.-Ing.(TU), Beirat Förderverein TECHNIKMUSEUM Wernher von Braun e.V. 24.12.14).

.

Bei einer Recherche zu Peenemündes Prüfstand VII bin ich zufällig auf Ihre Internetseite gestoßen. Ich bin fasziniert und begeistert, mit welchem Aufwand Sie deutsche , bahnbrechende Technikgeschichte den Besuchern der Seite näher bringen (Reinhard Knauder, Flugkapitän, Lufthansa, 29.12.14).

.

Eine sehr informative und gut recherchierte Website (Kristin Unger, Carl Zeiss Microscopy GmbH, Global Marketing, Referentin für Kommunikation, 2.9.2015).

.

Habe gerade mit Interesse Ihren attraktiven Internet-Bericht über Ferd. Porsche gelesen. Er ist interessant und - was mir gut gefallen hat - durchaus nicht unkritisch gegenüber dem "genialen" Erfinder Porsche (Joseph Michl, Stuttgart, 16.9.2015).

.

… herzlichen Dank für Ihre interessante Webseite. Ich habe sie mit großem Interesse gelesen. Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart, Gerhard Schmid (27.1.2016).

.

Voll Interesse schaue ich mir in unregelmäßigen Abständen Deine unverändert spannende ”Heureka-Seite” an, Dr. Hartmut Jonitz, Wien (20.10.2016).

.

Bin durch reinen Zufall auf Ihre Heureka-Seite gestoßen und begeistert: viele Informationen zu dem spannenden Thema und für einen Techniker wirklich gut geschrieben. Tolle Seite. Ich hoffe, Sie bleiben am Ball, so daß man noch Einiges von Ihnen lesen kann. Peter Martin, Düsseldorf (22.10.2016).

.

Durch Zufall bin ich dieser Tage auf Ihre außerordentlich informative Dieselmotoren-Website gestoßen - herzlichen Glückwunsch dazu - und meine Hochachtung über die Vielfalt der übrigen Themen. Horst Köhler, Friedberg (19.7.2017).

.

Ihre Webseite kenne ich uebrigens - auf ihr habe ich schon viele schoene Stunden schmoekernd verbracht - lustig, dass man sich dann auf diesem Wege persoenlich kennenlernt, Prof. Ulmann 5.10.2017. (Ich lernte Prof. Ulmann 1. bis 4.10.2017 in Peenemünde kennen, zum 75-jährigen Jubiläum des ersten Weltraumstarts des A4/V2 am 3.10.1943).

Vielen Dank für die Webseite "heureka-stories.de",  eine sehr schöne Zusammenstellung der Leistungen deutscher Ingenieure in den letzten zweihundert Jahren. Was halten Sie von einer englischen Version - diese wichtigen Informationen sollten m.E. weltweit zugänglich sein.

.

Ich bin der Meinung, dass Ingenieure häufig ihr "Licht unter den Scheffel" stellen, und zwar weltweit. Liegt das an den Ingenieuren oder an unserer Gesellschaft? Warum wird dieser Berufsstand so wenig gewürdigt? Ich glaube, dass wir uns einfach unter Wert verkaufen. Deshalb finde ich Ihre Webseite so gut - die meisten Menschen haben wenig Ahnung, woher die Errungenschaften unserer Zeit kommen - vor allem die Jugend nicht. Ich hoffe, dass Sie ihr Hobby noch sehr lange ausüben werden. (J.Ries, 8.10. 2017).

.

Habe gerade Ihren Artikel zu Carl von Linde gelesen und bin über die Tiefe des Inhalts aber auch die Einfachheit mit der sich der Artikel lesen lässt begeistert. Eine tolle Arbeit die Sie gemacht haben! Ihr Artikel sollte zur Pflichtlektüre für alle neuen Mitarbeiter bei Linde werden. Nachdem ich Ihren Artikel gelesen habe, würde ich mich über eine Zusammenarbeit mit Ihnen sehr freuen. Hätten Sie evtl. Lust einen kleinen Einstiegs-Artikel zum Thema "Wie alles begann" oder in Ihren Worten "Am Anfang ging´s ums Bier" zu schreiben und dann auf Ihre eigenen Seite zu verlinken? (Cornelia Klaubert, 19.10.2017).